Ehrungsordnung

Stand: 8. Juni 1982

§ 1

Der Turnverein Spaichingen kann in Anerkennung besonderer Verdienste um den Verein

a) die Ehrennadel
b) die Ehrenmitgliedschaft
c) das Amt des Ehrenvorsitzenden

verleihen.

§ 2

Die Ehrungen werden grundsätzlich für treue Mitgliedschaft im Verein vorgenommen.

– Für Jugendliche beginnt die Mitgliedschaft mit dem 15. Lebensjahr –

Für außerordentliche Verdienste und Tätigkeiten können Mitglieder für Ehrungen durch den Turngau Schwarzwald, den Schwäbischen Turnerbund und den Deutschen Turnerbund vorgeschlagen werden. Die Ehrungsordnungen der verleihenden Stellen sind für diese Ehrungen bestimmend.

§ 3

Mit der Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold werden Frauen und Männer geehrt, die sich durch jahrelange Mitgliedschaft ausgezeichnet haben.

Ehrennadel in BRONZE
Die Verleihung der Ehrennadel in Bronze setzt eine 15-jährige Mitgliedschaft voraus.

Ehrennadel in SILBER
Für die Verleihung der Ehrennadel in Silber ist eine 25-jährige Mitgliedschaft und der Besitz der Ehrennadel in Bronze Voraussetzung.

Ehrennadel in GOLD
Für die Verleihung der Ehrennadel in Gold ist eine 40-jährige Mitgliedschaft und der Besitz der Ehrennadel in Silber.

Ehrennadel in GOLD mit Jahreszahl
Für jedes weitere Jahrzehnt der Mitgliedschaft erhalten die Mitglieder des TV die Ehrennadel in Gold mit der entsprechenden Jahreszahl.

§ 4

Mit der Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold werden Frauen und Männer geehrt, die sich durch jahrelange Mitgliedschaft ausgezeichnet haben.

Ehrennadel in BRONZE
Die Verleihung der Ehrennadel in Bronze setzt eine 15-jährige Mitgliedschaft voraus.

Ehrennadel in SILBER
Für die Verleihung der Ehrennadel in Silber ist eine 25-jährige Mitgliedschaft und der Besitz der Ehrennadel in Bronze Voraussetzung.

Ehrennadel in GOLD
Für die Verleihung der Ehrennadel in Gold ist eine 40-jährige Mitgliedschaft und der Besitz der Ehrennadel in Silber.

Ehrennadel in GOLD mit Jahreszahl
Für jedes weitere Jahrzehnt der Mitgliedschaft erhalten die Mitglieder des TV die Ehrennadel in Gold mit der entsprechenden Jahreszahl.

§ 4a

Mitglieder ab 65 Jahren bezahlen einen Rentnerbeitrag, der gleich dem Beitrag der Jugendlichen ist.

§ 4b

Mitglieder, die das 75. Lebensjahr vollendet haben, haben in den folgenden Jahren keine Beiträge mehr zu entrichten.

§ 5

Die Ehrungen für 15, 25, 40-jährige und weitere Jahrzehnte Mitgliedschaft werden jährlich obligatorisch an solche Mit­glieder verliehen, die die vorerwähnten Bedingungen erfüllt haben.

Der Geschäftsführer ermittelt nach der Kartei die Namen der zu Ehrenden und legt sie vor der Hauptversammlung dem Hauptausschuss zur Kenntnisnahme vor.

§ 6

Mitglieder, die sich in außergewöhnlichem Maße um den Verein verdient gemacht haben, können vom Hauptausschuss zu Ehrenmitgliedern ernannt werden und erhalten, sofern sie noch nicht im Besitz der goldenen Ehrennadel sind, die Vereinsehrennadel in Gold. Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied entfällt der Beitrag.

§ 7

Antragsberechtigt sind die Organe und Gremien des Vereins. Die Anträge müssen einen Monat vor dem Tag der Verleihung beim Vorsitzenden vorliegen. Ein vom Hauptausschuss zu wählender Ehrungsausschuss bearbeitet die Anträge und legt sie zur Beschlussfassung dem Hauptausschuss vor.

§ 8

Über die Verleihung der Auszeichnungen entscheidet der Hauptausschuss.

§ 9

Vorsitzende, die sich in langjähriger Tätigkeit besondere Verdienste um den Verein erworben haben, können von der Mitgliederversammlung zu Ehrenvorsitzenden ernannt werden.

Ein Ehrenvorsitzender kann mit Sitz und Stimme an den Sitzungen des Ausschusses teilnehmen.

§ 10

Die Überreichung der Ehrungen soll in würdigem Rahmen erfolgen.

§ 11

Die Ehrungen können vom Vorstand wieder aberkannt werden, wenn ihre Träger rechtswirksam aus dem Verein ausgeschlossen werden mussten.

Die vorstehende Ordnung für Ehrungen und deren Verleihung wurde vom Hauptausschuss am 08.06.1982 (Grundfassung 1973) beschlossen.